Verfilmung des Bestsellerromans „Der Winkeladvokat“

 von Rainer Kahni (Monsieur Rainer) und Fitz van Thom

Kahni Winkeladvokat

Rainer Kahni, auch bekannt als ‚Monsieur Rainer‘, ist Journalist und Mitglied von ‚Reporters sans frontières‘ und berichtete in über hundert Reportagen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Somalia, Kenia, Mali, Elfenbeinküste, Afghanistan, Libyen und Syrien. Als Autor von Romanen, Polit- und Justizthrillern, Sachbüchern und Kolumnen findet er eine breite Leserschaft.
Der Roman „Der Winkeladvokat“ bedeutet ihm sehr viel, da das Buch sehr viel autobiografisches enthält.

Vorgeschichte

Der todkranke Autor und Reporter  Rainer Kahni kommt Anfang 2015 auf den Filmemacher Fitz van Thom zu, um die Verfilmung seines Bestsellers „Der Winkeladvokat“ zu verwirklichen – einen Film nach der eigenen turbulenten Lebensgeschichte des Monsieur Rainer…
Kahni möchte die Umwege über mehrere Gehirne vermeiden, indem er darum bittet, dass Fitz van Thom das Drehbuch schreibt, Regie führt und die Hauptrolle des Jean-Paul Malin übernimmt.

Gedreht wird in Deutschland und Frankreich.

Fitz van Thom Winkeladvokat

Fitz van Thom spielt bereits seit seinem 13. Lebensjahr in zahlreichen Theaterstücken, Kabarettprogrammen und Filmen mit, führt Regie in Filmen und Theaterstücken, schreibt Drehbücher und Bühnenstücke. (Quelle: Wikipedia) Van Thom schreibt nicht nur das Drehbuch zum Film „Der Winkeladvokat“, er wird auch Regie führen und die Hauptrolle übernehmen.

STORY „Der Winkeladvokat“

Der junge Tristan geht aufgrund schwerster Misshandlungen durch seinen Vater Dr. Wöhrlin zur Fremdenlegion und verpflichtet sich für volle fünf Jahre.
Als er nach Ablauf seiner Dienstzeit unter neuer Identität nach Deutschland zurückkehrt, lernt er den Beruf des Anwalts, um sich an seinem Vater, der leitender Oberstaatsanwalt ist und seiner kaltherzigen Mutter, die als Richterin arbeitet, zu rächen.
Die Ausbildung zum Elitesoldaten hilft ihm dabei nur bedingt, in erster Linie muss er eine Anwaltszulassung erlangen.
Dabei stößt er immer wieder auf Verbindungen zwischen Justiz, Politik und Wirtschaft, die es in einem Rechtsstaat gar nicht geben darf…

No Budget Teaser von Fitz van Thom

Die Vorbereitungen für die Verfilmung des Romans „Der Winkeladvokat“ von Rainer Kahni laufen auf Hochtouren.malin-rast-in-ds-
Der Produzent und Filmemacher Fitz van Thom nimmt sich des schwierigen Stoffes an und verspricht einen spannenden Justizthriller, der das Publikum schockieren wird.
Der traurige Thrill außerhalb des Filmes:
„Monsieur Rainer wird aufgrund seiner Krankheit nicht mehr allzu lange unter uns weilen, deshalb laufen wir gegen die Zeit- ich möchte, dass er noch soviel wie möglich von der Filmentstehung miterleben kann!“ so Fitz van Thom über die Aufgabe.
„Dazu ist allerdings ein Budget von mindestens 1000.000 Euro nötig- und das liegt schon weit unter dem Durchschnitt von deutschen Kinoproduktionen…!“

Für dieses Projekt werden Finanzen gebraucht. Hier kann man dieses Projekt winkeladvokatunterstützen- via crowdfunding auf indiegogo.com oder per Überweisung oder Paypal.
Hier auf dieser Seite wird man über die Fortschritte informiert.

überweisung buttonpaypal button                                 

                            ↑ Unterstützen Sie ↑ unser Projekt! ↑

 

„Der Winkeladvokat“, D, F 2017
geschützter-bereich