Archiv der Kategorie: werbung

Die Filmproduktionsfirma Phantom Produktion

Filmproduktionen für Kino, Fernsehen, Internet und Werbung

Die Phantom Produktion ist eine Full-Service-Filmfirma & Ideenschmiede.
Die langjährige Arbeit in vielen Medienbereichen ermöglicht es uns, auf ein umfangreiches Netzwerk von Fachleuten aus Kino, Film und Theater, Print, TV, und neue Medien zurückzugreifen.
Dies erhöht unsere Bandbreite und umfasst die Ideenfindung, Konzeption & Produktion von Filmen, Spielfilmen, Werbefilmen, Kino-Spots, Reportagen, Musikclips, Interviews und Imagefilmen.

Wir produzieren folgende Formate:

  • Spielfilm Kino, TV, Internet
  • Werbefilm, Werbevideo, Werbespot
  • Interview, Dokumentation, Reportage
  • Imagefilm, Imagevideo
  • Industriefilm, Wirtschaftsfilm
  • Fernseh-Serie, Mehrteiler, Miniserie
  • Lehrfilm, Schulungsfilm, Messefilm
  • Produktfilm, Produktpräsentation

Specials:

  • Highspeed-Aufnahmen / Super-Slowmotion
  • Flugaufnahmen / Drohnen, Hubschrauber, Flugzeug
  • Actioncam
  • Unterwasseraufnahmen

Die PHANTOM PRODUKTION – Filmproduktion kümmert sich um die komplette Produktion oder Teilgebiete und arbeitet dabei mit Profis und Spezialisten aus allen Bereichen der Film- und Theaterwelt.

PHANTOM PRODUKTION – Hier wird gedreht!

Wie böse ist Kino.to wirklich?

Eine Studie, die belegt, dass Kino.to-User überdurchschnittlich viel Geld für Kinokarten und DVDs ausgeben, sollte unter Verschluss gehalten werden.

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kommt in einer Studie zu dem Ergebnis, dass User, die illegale Streamingportale benutzen, überdurchschnittlich oft ins Kino gehen. Damit wäre das Hauptargument der Filmindustrie- nämlich das es durch Kino.to und andere illegale Portale zu erheblichen Einbussen kommt, absolut widerlegt. Umso pikanter ist es da, dass diese Studie unter Verschluss gehalten werden sollte, was natürlich dank des Internets ein relativ aussichtsloses Unterfangen ist.

kinox.to

Das Hauptargument der Filmindustrie ist wertlos. FOTO: http://www.kinox.to

Die Studie sollte „…im Giftschrank verschwinden…!“ so ein Insider, denn die GfK ist als Lobbyist großer Mediekonzerne unter anderem dafür zuständig, Einschaltquoten und Besucherzahlen zu ermitteln. Da passt es einfach nicht ins Bild, wenn die Studie behauptet: „Wer Filme herunterlädt, hat ein erhöhtes Interesse am Kino…. ebenfalls ist eine erhöhte Kaufbereitschaft an DVDs zu verzeichnen…“

Da die Filmindustrie seit einiger Zeit an ähnlichen, aber legalen Streamingseiten arbeitet, hat die Abschaltung von Kino.to (erfolglos, siehe hier) wohl eher etwas mit Ausschalten der Konkurrenz zu tun, als damit, dass die Filmindustrie massive Verluste durch Streamingportale einfährt.

„Damit haben wir nicht gerechnet!“ ließ der  GfK – Insider, der selbstverständlich anonym bleiben will, verlauten.  „Wir vermuten das schon lange!“ war dagegen vom Hauptverband Deutscher Filmtheater e.V. (HDF) zu hören, dem Dachverband der Kinos in Deutschland.

Die GfK legt Wert auf die Feststellung, dass sie keinerlei Bestimmungsrecht über ihre Studien habe und es nicht  in den Händen der Gesellschaft liege, darüber zu entscheiden, welche Studie veröffentlicht werde.                        RD

Kino.to ist wieder da

(Internet) Auferstanden aus Ruinen: Das kürzlich geschlossene Streamingportal Kino.to ist als KinoX.to wieder da. Das Design ist genau dasselbe, nur das X im Namen hat sich geändert und den Besucher begrüßt ein bitterböser Text an die Filmindustrie, den Staat und die GVU:

„Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU:
Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to!

kinox.to

Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?
Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?
Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!

Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?
Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!

Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.
Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!
Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!

PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.

Legends may sleep, but they never die.

Euer KinoX.to Team“

—————————————————————————————

Wie ist Eure Meinung zum bekannten Streamingportal?