Archiv der Kategorie: Experiment

Selten so ein Scheiße gesehen: Schulz in the Box (Pro 7)

Scheiße gibt es im Fernsehen zuhauf zu sehen, aber das Format von Songwriter und Entertainer Olli Schulz, „Schulz in the Box“ ist geile Scheiße.
Hier sieht man, dass jemand die Mechanismen des Fernsehens durchschaut hat, umdreht und  trotzdem Sensationslust stillen und wunderbar unterhalten kann.

Olli Schulz (FOTO: Heiko Richard)

Olli Schulz (FOTO: Heiko Richard)

In seiner Sendung lässt sich Olli Schulz in eine Kiste stecken, wegkarren und befreit sich dann, am Ziel angekommen, aus seinem Gefängnis.
Wo er aufschlägt, weiß er nicht. Er weiß nur, dass er einen Tag im Leben von Jemandem begleiten wird, der ein wenig anders lebt, als der Durchschnitt der Menschen.
Dabei ist Schulz von einer Offenheit, die ihn als guten Menschen zeigt- eine Eigenschaft, die humorvolle Menschen oft (nicht immer) auszeichnet.
In der ersten Folge besucht er „Fuck for Forrest“ eine Kommune, die in einer Berliner Jugendstilwohnung Pornos und erotische Filme dreht, die man auf der Webseite fuckforforrest.com anschauen kann. Der Zugang zur Seite kostet etwas und der Erlös wird in Projekte zur Rettung des Regenwaldes investiert…

Olli Schulz hat einen langen Weg hinter sich- mit Höhen und Tiefen, die einen Künstler, der an seine Kunst glaubt, nunmal begleiten. Und er glaubte an seine Kunst.
Seit einiger Zeit verdient er sogar richtiges Geld damit und es scheint ihm noch nicht zu Kopfe gestiegen zu sein.
Die erste Sendung von „Schulz in the Box“ war ein gelungener Einstieg und wir freuen uns auf die Fortsetzungen.                                                                                  FvT

Olli Schulz-Webseite  |  „Schulz in the Box“ auf Pro 7Montags, 22.15, Pro 7